Archiv | Dezember, 2006

Ahg Ahg Kapuff

16 Dez

nach einem jahr hab ich mich durchgerungen wieder zum yoga zu gehen. das das in dem fall keine gute idee war. tja dat versteht man halt manchmal erst nachand.

also der kurs wurde ausgedehnt auf 2 stunden (juhu ich steh auf schmerzen ) und quasi 2 kurse zusammengelegt..macht 20 personen in einem raum…alles noch kein problem…(sag ich jetz als alter klaustrophobiker..aber ja genau ICH bin ja geheilt..) dann gibs mal eine runde wie gehts euch heute (alle sitzen brav auf ihren matten)….ich hätte in dem moment laufen sollen, es ahnen sollen, ich bin doch sonst nicht so blind (dafür hochgradig intolerant was mich oftmals sehr sehr schnell in die flucht schlägt..)….also bei der wie gehts uns heute waren bereits 2 personen zu tränen gerührt weil ihr tag scheisse war, eine hat vor wut immer aufstampfen müssen weil ihre chefin böse war zu ihr..einer hält den stress vor weihnachten nicht aus und möchte gerne heute nur auf der matte liegen ob das ok ist…eine hat heimweh und fühlt sich von der gruppe ausgeschlossen..diese wie geht es uns runde dauerte geschlagene 1,5 std

als ich mit dem kurs aufgehört hab war 1,5 stunden praxis angesagt..und was ist in diesem letzten jahr passiert..ich sag nur eins 1. das raumschiff hat abgehoben und DIE alle zurück gelassen 2. leutln holts euch einen therapeuten…

aber das war noch nicht alles..in barer hoffnung das es ja nur mehr eine halbe stunde ist und wir jetzt aber mal wirklich loslegen…die emotional indisponierten hätten ja zum sterben derweilen ins badezimmer gehen können….he ich bin nicht böse ich war nur 5 jahre in therapie und bin seitdem leicht intolerant wenn jemand emotionalverbalendurchfall betreibt und ich zum handkuss komm…(achja aufstehen und watschen verteilen war auch noch eine option in meinem kopf..aber vielleicht hättne mich die ja getötet und eingelegt als reiseproviant wenn das nächste raumschiff kommt…)..wo war ich? genau noch eine halbe stunde…

sodala. auf einmal heissts matten wegräumen und schön verteilt hinstellen..(ich bin geheilt ich bin geheilt ich bin geheilt..sorry aber ich muss es krampfhaft wiederholen ..vielleicht waren die gestern ansteckend.. )…
jetzt wird zum aufwärmen freigetanzt…HAHAHA nein das war kein scherz…wer 19 zum teil weinende, mit dem gesicht zur freudigen fratze verzerrte erwachsene menschen zu dschunglrythmen affengeräusche machen und sich locker tanzen sehen möchte die adresse gibts per mail…und das war der zeitraum wo ich mir gedacht hab, scheisse ich bin berühmt und das ist versteckte kamera…manchen ist bereits das warmtanzen so an die nieren gegangen das sie sich wieder mal weinend in eine ecke gelegt haben, andere haben den raum auf allen vieren erkundet…keiner von euch KEINER kann sich diesen anblick vorstellen….sollte jack nicholson irgendwo einen yogakurs geben, ist der wie turnstunde in der schule verglichen mit diesem wahnsinn…

Marsatthzu diesm zeitpunkt war klar warum das raumschiff diese gruppe zurück gelassen hat und neben „suchts euch alle einen therapeuten“ kann ich euch nur schmerzhaft mitteilen, die kommen nicht mehr um euch zu holen…denen zerreissts vielleicht den kopf bei klassischer musik aber EUCH holen NIEMALS…

das freitanzen dauerte 20 minuten, weils so schön war und die gruppe statt einem lied, drei gefordert hat…das 3te war eine langsame arie wo sich alle auf dem boden gewälzt und theatralisch das bein gehoben haben, manchmal auch einen arm dazu und ganz wichtig: leise quiekn wie ein schwein um das innere leid auszudrücken…(das nächste mal zyankali probieren..funktioniert auch, hab ich gehört)

dann auf einmal heisst matten rausholen…und dann der grosse aufruf, lasst uns mit yoga an unsere grenzen gehen..(HAHAHA ihr habts meine grenze schon lange überschritten)..also 30 sonnengrüsse in folge…

nach dem 25ten hab ich aufgeblickt und gesehen das die hälfte der sonnenkinder bereits auf ihren matten weint..hab noch 5 sg’s draufgelegt auf meine uhr gedeutet (ich weiss nicht ob dies verstanden haben vielleicht heisst das in der welt, ich geh jetzt meinen linken unterarm mit der plastikgabel essen..)..sie haben verständnisvoll genickt und ich hab mich aus dem staub gemacht…

ich bin geheilt ich bin geheilt ich bin geheilt…

Alte Fotos, alte Männer und kleine Mädchen

12 Dez

Sante D’orwieauchimmer im Kunsthaus.
Maja was soll man sagen.
Alles ausser Selberschuld wär an dieser Stelle vollkommen untertrieben. Man (bzw. selber) weiss es ja.
1. Es ist eine Touristenfalle
2. Wenn ein Haus von seinen bunten Fliesen und seinen krummen Wänden lebt, wieviel Platz is da noch für mehr wunderbare Dinge (nicht das bunte Fliesen und krumme Wände…aber man spricht nicht schlecht..nein machtman nicht…und das mir Hundertwasser ein bisserl zum Hals raus..quasi Mozartsyndrom…kann er ja nix dafür..)
3. wenn eine Ausstellung als „die mit der blonden Nackerten am Plakat weisst schon“ im Wiener „Untergrund“ (=Ubahn) tituliert wird, meine Güte wie kann man nur sooo blöd sein 🙂
10 jahre alte schlechte Fotos um 9 Euro, da wärs besser gewesen man hätte ums gleiche Geld beim vorangegangenen Frühstück mehr Kaffee verdrückt, das hätte einen wiederum nervös und zittrig gemacht, aber da weiss man wenigstens was man davon hat.

Das ganze wurde dann abends bei The Departed nicht gerade entschädigt…Ich kann nur das gleiche über den Nicholson Jack wie schon bereits über den Warhol Andy sagen, wurscht was, immer grossartig. Der Leo auch gut, Matt Damon konnte ich noch nie leiden und wer hat Marky Mark diesen Haarschnitt verpasst? Mit der Sheen Familie kann ich durch die Bank (wo kommt eigentlich diese Redewendung her?) nix anfangen, allein Bastard-Spross Estevez..viellleicht ein bisschen, aber he da war ich 12 🙂

Aber ganz wunderbar grossartig und fein erzählt: Little Miss Sunshine. Ich danke für das unglaublichste Film Finale dieses Jahres, Tränen gelacht.

Ein Sackerl für mein Gackerl bzw. derzeitiger kultureller Zwischenstand

5 Dez

Fein, fein. Picasso war mehr oder weniger uninteressant, mehr weniger, abgesehen von unglaublichen Querrechnungsaufgaben, man nehme einen Ausstellungsraum und dividiere den Wert durch durchschnittliche Schuhpreise (derzeit in Wien zu hoch) und stelle sich die Ergebnisssumme in Schuhschachtel aufgestapelt am Heldenplatz (ja genau dort gehören Sie nämlich hin) vor.
Also kleine Räume viele Menschen und die Wände bis zur letzten Skizze vollgepflastert. Strich drunter und man kann behaupten man hats gesehen. Verstanden und geliebt ist eine andere Sache.
Tage später, gleiche Location, erweitert um eine Warhol Ausstellung und man staune über genau 5 Bilder, die bereits 5 mal in verschiedensten Sammlung Ludwig Happenings gesehen. Aber ich gebs zu ich bin so subjektiv wie ich nur subjektiv sein kann. Gäbs wo einen Furz vom Warhol Andy in einem Glasl ich würd auch hingehn. Solang ein Deckl drauf is. Soweit reicht die Liebe.
Im Künstlerhaus derzeit NewCrownedHope und bereits beim reingehen den Verdacht erhoben das die sich mehr auf die derzeitige Hundstrümmerlkampagne als auf Mozart beziehen. JA im Eingangsbereich stinkts nach Scheisse. Is so und kann man auch so sagen. Mir sind ja unter uns. Der nette Herr beim Eingang meinte es bezieht sich nur auf den ersten Raum. Ja klar wenn ich den ganzen Tag in dem Dunst sitz mach ich auch fröhliche Fehlangaben. Gleich mal vorweg: es stinkt bis Raum 3. Was die vor ort erzeugten Lehmdingsis (was genau es war…man hätts durchlesen können aber das hätte ein stehen bleiben bedurft..eher versuch ich mit einer Plastikgabel meinen linken Unterarm zu essen. Was auch immer mich zu diesem Vergleich bewogen hat…aber zurück zum Gackerl…)…so sollten..pffff….der Rest war recht durchmischt aber nicht unlustig…des is halt des schöne an so interaktiven Gschichten …kaum darf man mitfurln is ma nicht mehr so kritikfreudig…vielleicht solltma bei richtig beschissenen Ausstellungen einfach Filzstifte austeilen…
Franz Gertsch, schön und gut. 5 Jahre an einem Bild, weil die kleinen Pixls (so heissen die jetz) aus Holzplatten aussefurln und das ganze dann drucken und gleich mal so meter mal meter und dann is ein Blatt oder so…ja schön,. Nur is des so wie mit den Bleistiftzeichnungen vom Warhol Andy. Des kann jetz mittlerweile der Filter im Photoshop. Wenn man vielleicht selber noch ein bisserl dazu und so…abers waren ja nur die Naturstudien…die zeitgleiche Ausstellung im Mumok zu seinen restlichen Arbeiten will noch besucht werden…